Dr. Wolfgang Leupold

Prüfer für russische und sowjetische Philatelie

ACHTUNG ! Eine Fälschung ist wahrscheinlicher als ein Schnäppchen

Die meisten von uns möchten die gesuchten Sammlerstücke möglichst günstig kaufen. Zum „Schnäppchenpreis“ sind aber meist nur Fälschungen oder beschädigte Stücke zu bekommen. Mit diesem Artikel möchte ich besonders die  Sammler warnen, die im Internet oder bei weniger seriösen Auktionen unterwegs sind und dort auf […]

Sensationeller Brieffund mit Drachentöter- marken mit rotem Aufdruck P.C.Ф.C.P. 10.000 p. (Mi.-Nr. 175 b III)

In Heft 86 der Deutschen Zeitschrift für Russland-Philatelie habe ich recht ausführlich diese Marken analysiert und die bis dahin bekannten Briefe mit der Mi.-Nr. 175bIIIY (breitere Marke mit liegendem Wasserzeichen) vorgestellt. Mittlerweile sind mehr als 12 Jahre ins Land gegangen. Seit dem sind auf Auktionen […]

Warnung vor Abzocke mit Mi.-Nr. 41 y K

Warnung vor Abzocke mit Mi.-Nr. 41 y K Zum wiederholten Male las ich Anfang Dezember in einem Auktionskatalog: „41 Y a K. 10 K blau auf senkrecht gestreiftem Papier mit kopfstehendem Unterdruck, gestempeltes Prachtstück, Fotoattest …, € 1.000,-„ und einen Ausrufpreis € 200. Wenn man […]

Neuentdeckung: 250 Rubel Marke im 50er Bogen ohne Zwischensteg

Neuentdeckung: 250 Rubel Marke im 50er Bogen ohne Zwischensteg Am 10. August 1921 wurden die ersten Freimarken der RSFSR zu 1- bis 40 Rubel verausgabt (Mi.-Nr. 151 – 155). Der Bürgerkrieg war noch nicht völlig beendet, Trockenheit und Missernten führten zu Hungersnöten, die Wirtschaft lag […]

Kettensprenger-Marken

Zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution Die Kettensprenger-Marken als Zeitzeugen einer epochalen Umwälzung   Vor mehr als 34 Jahren hat Herr Mikulski in unseren ARGE-Mitteilungen einen ausführlichen Artikel über die Kettensprengermarken geschrieben (1) und dabei (zwar nur in schwarz-weiß) besonders seine unikalen Essays vorgestellt. Mittlerweile gibt […]