Dr. Wolfgang Leupold

Prüfer für russische und sowjetische Philatelie

OSTROPA 2022

Liebe Aussteller aus dem In- und Ausland,  sehr geehrte Unterstützer und Sponsoren, liebe Freunde der Philatelie, betrachten Sie diese Nachricht als ein Lebenszeichen des Organisationskomitees der OSTROPA. Wir sind in unserem Elan ungebrochen und möchten Sie darüber informieren, daß wir fest davon ausgehen, die Corona-Pandemie bald […]

HALBIERUNGEN – echter Bedarf oder philatelistische Mache

Deutsche Philatelisten denken bei dem Wort „Halbierung“ wohl zuerst an das so genannte Vineta-Provisorium. Wegen Mangels an 3-Pfennig-Marken für den Versand einer Zeitung in die Heimat halbierte im April 1901 der Zahlmeister des Kreuzers SMS „Vineta“ 5-Pfennig-Germaniamarken und versah sie mit dem Handstempelaufdruck  „3 PF“. […]

„Zurück lt. Zirkular vom 16.V.1923 Nr. 24/691 …“ Sonderbehandlung unterfrankierter Briefe nach Deutschland im Herbst 1923

von Dr. Wolfgang Leupold / Schleiz und Anton Shatylo / Cherkassy Einen Brief mit sehr ungewöhnlichem Laufweg zeigt Abbildung 1: – 4.10.23 – Der Brief nach Berlin wird mit einer Frankatur in Höhe von 30 Rubel auf dem Bahnhofspostamt ODESSA aufgegeben, wobei das Porto eines […]

OSTROPA wirft ihre Schatten voraus

Dr. Vygintas Bubnys, Dr. Wolfgang Leupold Seltene Litauische Vertragsstaatenpost, über die im Ausstellungskatalog berichtet wird.  Es ist vorgesehen, daß sich jedes Teilnehmerland der OSTROPA im Ausstellungskatalog mit einem Artikel vorstellt. Der Kommissar Litauens hat ein philatelistisch sehr interessantes Thema gewählt, die Vertragsstaatenpost seines Landes mit […]

Neue Fälschung

Test

Aufdruckfälschungen

Ganzfälschung

Raritäten auf der OSTROPA 2022 – Die legendäre „Lewanewskij“ mit kopfstehendem Aufdruck

Die Sowjetunion verausgabte 1935 die bekannte Sondermarkenserie anlässlich der Rettung der im Packeis eingeschlossenen Besatzung des Forschungsschiffes „Tscheljuskin“. Eine Marke davon war dem Piloten Sigismund Lewanewskij gewidmet. Für den 3. August 1935 plante Lewanewskij gemeinsam mit Copilot Baidukov und Navigator Lewchenko einen Transpolarflug von Moskau […]

ACHTUNG ! Eine Fälschung ist wahrscheinlicher als ein Schnäppchen

Die meisten von uns möchten die gesuchten Sammlerstücke möglichst günstig kaufen. Zum „Schnäppchenpreis“ sind aber meist nur Fälschungen oder beschädigte Stücke zu bekommen. Mit diesem Artikel möchte ich besonders die  Sammler warnen, die im Internet oder bei weniger seriösen Auktionen unterwegs sind und dort auf […]

Sensationeller Brieffund mit Drachentöter- marken mit rotem Aufdruck P.C.Ф.C.P. 10.000 p. (Mi.-Nr. 175 b III)

In Heft 86 der Deutschen Zeitschrift für Russland-Philatelie habe ich recht ausführlich diese Marken analysiert und die bis dahin bekannten Briefe mit der Mi.-Nr. 175bIIIY (breitere Marke mit liegendem Wasserzeichen) vorgestellt. Mittlerweile sind mehr als 12 Jahre ins Land gegangen. Seit dem sind auf Auktionen […]